• Projekte
  • Meditation

Meditationszyklen

fujisanmeditation

EINFÜHRUNG

Sollte euch die neue Arbeitsweise zusagen, dann achtet darauf, dass die Persönlichkeit untergeordnet wird, dass das Leben der Meditation als das Wichtigste angesehen wird, dass Feinfühligkeit gegenüber den subjektiven Reichen gepflegt und jede notwendige äußere Tätigkeit von innen her nach außen angepackt wird. Vermeidet eine rein mystische Innenschau oder ihr äußerstes Gegenteil, eine überbetonte, äußerlich-organisierende Geisteshaltung; denkt daran, dass ein Leben echter okkulter Meditation unvermeidlich äußere Ereignisse nach sich ziehen muss, dass aber diese objektiven Folgen aus einem inneren Wachstum stammen und nicht aus einer äußeren Tätigkeit.
Eine Abhandlung über Weiße Magie, S. 460, engl. S. 425

Wahre Meditation (deren einleitende Stufen Konzentration auf eine bestimmte Gedankenrichtung und ihre Durchführung sind), wird immer für verschiedene Völker und Menschentypen verschieden sein. Der Religiöse, der Mystiker, wird seine Aufmerksamkeit auf das Leben in der Form richten, auf Gott, auf Christus, auf das, was ihm das Höchste bedeutet. Der Geschäftsmann oder jeder Fachmann, der sich den ganzen Tag eindeutig auf das konzentriert, was er zu tun hat und seine Aufmerksamkeit auf die Lösung bestimmter Probleme richtet, lernt bereits zu meditieren. Wenn er später zum mehr geistigen Aspekt der Meditation gelangt, wird er merken, dass er den schwierigsten Teil des Weges schon bewältigt hat. Ein Mensch, der ein schweres Buch liest und sich mit aller Kraft und Konzentrationsfähigkeit seines Gehirns bemüht, das durch das geschriebene Wort Gemeinte zu begreifen, meditiert sicher genau in dem Maß, in dem er zu diesem Zeitpunkt meditieren kann. Ich sage Ihnen das zur Ermutigung, denn wir leben in einer Zeit, in der zahlreiche Bücher über Meditation geschrieben werden und es viele Meditationsschulen gibt. Alle verkörpern irgend einen Aspekt der Wahrheit und können auch viel Gutes bewirken, mögen aber trotzdem nicht das vermitteln, was für irgend einen Einzelnen das beste ist. Wir müssen unsere eigene Konzentrationsweise finden, unsere eigene Annäherungsmethode an das, was in uns ist, feststellen und die ganze Frage der Meditation für uns selber klären.
Das Bewusstsein des Atoms, S. 82-83, engl. S. 111-112

TÄGLICHER MEDITATIONSZYKLUS

Euer inneres Leben muss immer mehr auf der Mentalebene gelebt werden. Beständig und ohne zu sinken muss die Haltung der Meditation aufrechterhalten werden, nicht ein paar Minuten lang jeden Morgen oder zu bestimmten Augenblicken während des Tages, sondern beständig den ganzen Tag hindurch. Dies setzt eine stetige Orientierung zum Leben und das Handhaben des Lebens vom Standpunkt der Seele her voraus.
Jüngerschaft im Neuen Zeitalter I. S. 80, engl. S. 50

GEMEINSAME MEDITATION

Diese Meditation oder Andacht, um Einzelne und Gruppen überall auf der Welt miteinander zu verbinden, wurde von Dr. E. Krishnamacharya gegeben. Sie enthält eine Reihe vedischer Mantren, die jeden Morgen und Abend um 6 Uhr und um 18 Uhr gesungen werden sollten, sowie die Invokation, die von Djwhal Khul herausgegeben wurde, und eine abendliche Invokation, die aus dem Sanskrit übersetzt wurde. Hier finden Sie den Text der Meditation und eine Aufnahme der Mantren, vorgetragen von Dr. Krishnamacharya.

acrobaticon1Text der gemeinsamen Meditation und Übersetzung (auf Englisch)

FÜNF UHR

Männer und Frauen guten Willens verbinden sich gedanklich jeden Tag um fünf Uhr nachmittags mit der Neuen Gruppe der Weltdiener und benutzen dazu das folgende Mantram mit innerer Weihung und stiller, konzentrierter Aufmerksamkeit. Das kann in wenigen Sekunden geschehen, wo immer man auch sein mag.

Die Macht des Einen Lebens ströme durch die Gruppe aller wahrhaft Dienenden.
Die Liebe der Einen Seele kennzeichne das Leben all derer, die den Großen helfen möchten.
Ich will meinen Teil zu dem großen Werk dadurch beitragen, dass ich mich selbst vergesse, niemanden schädige oder verletze und stets die rechten Worte spreche.

DIE ABENDLICHE RÜCKSCHAU

Überschauen Sie allabendlich vor dem Zubettgehen rückblickend die Vorfälle, Ereignisse, Gedanken, Worte und Handlungen des Tages. Dies sollte immer in rückläufiger Richtung geschehen, beginnend mit den unmittelbar erst stattgefundenen Ereignissen und von da zur Zeit des Aufstehens zurückgehend, und soll nicht länger als fünfzehn Minuten in Anspruch nehmen. Es wird nicht erwartet, dass Sie auf der Betrachtung von Ereignissen und Vorfällen verweilen, sondern dass Sie deren Ursache und Wirkung sowie die Haltung des Denkvermögens dabei beobachten. Es gibt vier Hauptgründe, warum die abendliche Rückschau ein regelmäßiger Teil des Tagesablaufs ist.

  1. Ein genaues Durchforschen der Handlungen des Tages ist eine Hilfe, die zur Selbsterkenntnis führt.
  2. Das Zurückverfolgen der verschiedenen Wirkungen, die sich im Leben zeigen, zu ihrem Ursprung hilft uns dabei, die Beziehung zwischen Ursache und Wirkung zu verstehen.
  3. Sie verleiht ein Gewahrsein über die Motive, die zu einer besonderen Handlung oder einem speziellen Wort veranlasst haben, und so vergrößert sich das Verstehen unserer selbst sowie unser Verständnis für andere.
  4. In dem Maße, als die täglichen Ereignisse synthetisch erfasst werden, entwickelt sich allmählich die Tendenz, in umfassenderen Begriffen zu denken.

Trachten Sie bitte sorgfältig danach, krankhafte Selbstanalyse und selbstsüchtige Introspektion (Innenschau) zu vermeiden. Halten Sie Ihren Rückblick, danach aber schalten Sie ihn aus Ihren Gedanken aus. Wenn Irrtümer begangen wurden, berichtigen Sie diese, beschäftigen Sie sich aber nicht damit, darüber zu brüten. Falls es Ihnen nicht möglich ist, diesen Rückblick abends zu halten, können Sie ihn auch zu jeder Ihnen passend erscheinenden Tageszeit durchführen, wenn dadurch die vergangenen vierundzwanzig Stunden zusammengefasst werden. Machen Sie den Rückblick zu einer regelmäßigen Übung.

Text aus einem Kurs über Weltdienst, der von der Arkanschule angeboten wird.

WÖCHENTLICHER MEDITATIONSZYKLUS

Es wird vorgeschlagen, die beiden folgenden Meditationen einmal jede Woche zu halten.

TIEFGRÜNDIGE MEDITATION ÜBER DIE ANZIEHUNG DES GELDES FÜR HIERARCHISCHE ZWECKE

Diese Meditation über die Anziehung des Geldes für hierarchische Zwecke wird von vielen Jüngern jeden Sonntag gehalten. Für die Saatgruppe der Finanzleute und Wirtschaftler ist sie besonders wirkungsvoll. Alle, die sich hier einklinken, werden „automatisch“ in die weltweit bereits bestehende Meditationsgruppe eingeschlossen.
Jüngerschaft im Neuen Zeitalter, Band II, S. 267-269, engl. S. 228-231

acrobaticon1

Meditation Geld für Hierarchische Zwecke, PDF

VORBEREITUNG FÜR DIE WIEDERKUNFT CHRISTI

Es wird empfohlen, diese Meditation einmal in der Woche, jeden Donnerstag, anstelle der regulären Meditation auszuüben. Versuchen Sie, vor der Meditation die Haltung des Strebens, der Hingabe, des Gebets und der festen Absicht anzunehmen (in dieser Reihenfolge). Esoterische Schüler haben sowohl die Annäherung des Herzens als auch die mentale Annäherung nötig, um diese Meditation zu dem mächtigen Instrument zu machen, das sie sein kann.
Jüngerschaft im Neuen Zeitalter, Band II, S. 264-267, engl. S. 226-228

acrobaticon1

Meditation Wiederkunft Christi, PDF

MEDITATION FÜR PLANETARISCHE SYNTHESE

Diese Meditation wurde entwickelt, um alle jene Männer und Frauen in der ganzen Welt gedanklich miteinander zu verbinden, die in einer fortschrittlichen Weise arbeiten und ihre Familien, ihre Gemeinden, Nationen, die Welt der Nationen und die eine Menschheit spirituell durchdringen. Sie enthält mehrere Passagen der Meditation des Weltweiten Guten Willens.

acrobaticon1

Meditation Planetarische Synthese II, PDF

VISUALISIERUNG DER FÜRSORGE FÜR DIE ERDE (orig. EARTH STEWARDSHIP VISUALISATION)

Jetzt, da auf den internationalen Konferenzen Pläne entworfen werden, gehen (zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte) die geistigen Bestrebungen dahin, funktionstüchtige Gruppen zu schaffen. Diese Gruppen sollen unter die direkte Einwirkung der Energie kommen, die die höchste geistige Stätte bestimmend beeinflusst und antreibt. Es ist der Ort, wo der Wille Gottes bekannt ist und wo die göttlichen Absichten interpretiert und zu Plänen ausgearbeitet werden. Das bedeutet, dass die künftigen Weltkonferenzen (von denen es noch viele geben wird) eine größere und weitreichendere Auswirkung haben werden, als es sonst der Fall wäre.
Die Geistige Hierarchie tritt in Erscheinung, S. 539, engl. S. 447

acrobaticon1

UN climate summit visualisation, PDF

MONATLICHER MEDITATIONSZYKLUS

phases

VOLLMOND- UND NEUMONDMEDITATION

Das Ressourcenzentrum des Lucis Trust stellt detaillierte Informationen zur Vollmondmeditation zur Verfügung, sowie einen Meditationsumriss, der jeden Monat zur Vollmond- und Neumondperiode verwendet werden kann.

- > Lucis Trust Resource Center

JÄHRLICHER MEDITATIONSZYKLUS

Das Mondjahr mit seinen 12 Vollmonden und 12 Neumonden wird in der vedischen Tradition der Tag der Götter genannt und korrespondiert mit unserem menschlichen Tag von 24 Stunden. Alle 12 Zeichen des Tierkreises wandern, so erscheint es uns, an jedem solaren Tag und ebenso in jedem solaren Jahr einmal um die Erde herum. Für alle spirituellen Zwecke wird der Widder (der 21. März, die Frühlings-Tagundnachtgleiche) als der Mittag des Tages der Götter angegeben. Die Waage (der 21. September, die Herbst-Tagundnachtgleiche) wird als die Mitternacht des Tages der Götter angegeben. Der Steinbock (der 21. Dezember, die Wintersonnenwende) und der Krebs (der 21. Juni, die Sommersonnenwende) stehen für den Sonnenaufgang und Sonnenuntergang.

Der Steinbock steht für die Morgendämmerung des Tages der Götter. Die Morgendämmerung steht für die Rückkehr der warmen Sonnenstrahlen, welche die Wesen der Erde vom Schlaf und der Kälte der Nacht befreien. Die Wirkung der Morgendämmerung auf die Wesen der Erde ist nicht so einfach, wie es jeden Tag erscheint. Das Mysterium des Erwachens kann von einem Bewusstsein, das sich in der Objektivität bewegt, nicht vollständig verstanden werden. Die Sonnenstrahlen enthalten eine spirituelle Aktivität, die während der ersten zwei Stunden nach Sonnenaufgang auf die Wesen der Erde ausgegossen wird. Das ist der Grund dafür, warum empfohlen wird, dass man seine Morgenmeditation irgendwann während dieser zwei Stunden hält. Im Jahr korrespondiert der Monat Steinbock mit dieser Zeit.

Downloads

pdfbigDie meisten unserer Publikationen (Broschüren, Berichte, Newsletter, usw.) sind als Download verfügbar, im PDF-Format und in verschiedenen Sprachen.

Alle verfügbaren Downloads ansehen

Registrieren Sie sich im Verzeichnis der 10 Saatgruppen

iconform

Die Aktivitäten Ihrer Organisation entsprechen einem der Dienstbereiche, die im Verzeichnis der 10 Saatgruppen aufgeführt sind ?

Dann registrieren Sie sich kostenlos!

Kontakt

Institut für Planetarische Synthese

Chemin de l'Etang 37,
CH-1219 Châtelaine-GE
Schweiz
Tel./Fax +41(0)22-733.8876
E-mail: ipsbox at ipsgeneva.com
Skype: ipsgeneva